Institut Kirchhoff Berlin GmbH

Allergene

Von Lebensmittelallergien sind mittlerweile etwa 1-5% der Erwachsenen und 5-10% der Kinder betroffen. Die Auswirkungen reichen von Beeinträchtigung der Lebensqualität bis hin zu lebensbedrohlichen Folgen. Die Institut Kirchhoff Berlin GmbH ist Ihr kompetenter Ansprechpartner hinsichtlich der Analytik und Kennzeichnung von Stoffen mit allergenem Potenzial.

Immunologische / molekularbiologische Untersuchungen

  • Gliadin (Gluten)
  • Krustentier
  • Ei
  • Fisch
  • Erdnuss
  • Soja
  • Casein
  • Laktoglobulin
  • Milch
  • Schalenfrüchte
    Mandel
    Haselnuss
    Walnuss
    Cashewnuss
    Pecanuss
    Pistazie
    Macadamia
  • Sellerie
  • Senf
  • Sesam
  • Gesamtschwefeldioxid
  • Lupine
  • Weichtiere

LC MS/MS

  • Haselnussanteil

Für weitere Informationen zu diesem Thema stehen Ihnen unsere regelmäßig geschulten Mitarbeiter jederzeit gerne zur Verfügung.

Tierartidentifizierung

Sichere Tierartenidentifizierung spielt für Verbraucher aus verschiedenen Gründen wie Religion oder Ethik eine wichtige Rolle. Daher ist eine Authentizitätsprüfung mittels Tierartenidentifikation notwendig und sinnvoll. Die Institut Kirchhoff Berlin GmbH bietet moderne molekularbiologische Nachweisverfahren zur qualitativen Tierartenidentifikation und Bestimmung des relativen Anteils u. a. von

  • Rind
  • Schwein
  • Schaf
  • Ziege
  • Pferd
  • Pute
  • Huhn
  • Ente
  • Gans
  • Wasserbüffel

Fischartenidentifizierung mittels Restriktionsfragmentlängenpolymorphismus (RFLP).

Gentechnisch veränderte Organismen

Nach der EU-Verordnung (EG) Nr. 1830/2003 müssen Lebensmittel und Futtermittel, die aus gentechnisch veränderten Organismen (GVO) bestehen, diese enthalten oder daraus hergestellt werden, gekennzeichnet sein. Die Institut Kirchhoff Berlin GmbH bietet zur Überprüfung der Einhaltung der rechtlichen Bestimmungen folgende Analyseverfahren an:

  • Screeningverfahren zum allgemeinen GVO-Nachweis von zum Beispiel 35S-, FMV-Promotor, NOS-Terminator
  • Qualitative Nachweisverfahren, zum Beispiel Raps (GT73), Mais (Bt11, Mon810) und Soja (RR)
  • Quantitative Nachweisverfahren, zum Beispiel Soja (RR)

© Institut Kirchhoff Berlin GmbH

Impressum

AGB

Adresse

Institut Kirchhoff Berlin GmbH
Oudenarder Straße 16 / Carrée Seestraße
13347 Berlin-Mitte

So erreichen Sie uns

Telefon: +49 (0) 30 457 98 93-0
Fax: +49 (0) 30 457 98 93-555
E-mail: ed.ffohhcrik-tutitsni@BKI

Geschäftszeiten

Montag-Freitag 8:00 - 18:00 Uhr
Samstag 8:00 - 14:00 Uhr