Institut Kirchhoff Berlin GmbH

Bedarfsgegenstände

Bedarfsgegenstände können im allgemeinen Sprachgebrauch als „Gegenstände des täglichen Gebrauchs“ bezeichnet werden. In unserem Fokus stehen die Lebensmittelbedarfsgegenstände, das heißt Materialien und Gegenstände, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen oder auf sie einwirken. Bei der Untersuchung von Lebensmittelbedarfsgegenständen ist hauptsächlich der Übergang von Inhaltsstoffen oder Kontaminationen (Migration) in Lebensmittel von Bedeutung. Insbesondere folgende Untersuchungen werden zurzeit in der Institut Kirchhoff Berlin GmbH an Bedarfsgegenständen durchgeführt:

  • Mineralölgehalte von Papieren und Pappen bzw. die Migration der Mineralöle in Lebensmittel
  • Migration von Weichmachern, insbesondere Phthalaten, aus Verpackungsmaterialien
  • Bestimmung von Gesamtmigrationen aus Lebensmittelbedarfsgegenständen aus Kunststoff
  • Prüfung der spezifischen Migration aus Lebensmittelbedarfsgegenständen aus Kunststoff
  • Barrieretests von Verpackungsmaterialien
  • Kunststoffidentifizierungen
  • Bestimmung von mikrobiologischen Verunreinigungen von Bedarfsgegenständen
  • Sensorik von Lebensmittelbedarfsgegenständen sowie von Prüflebensmitteln nach dem Kontakt mit dem Bedarfsgegenstand unter definierten Bedingungen

Für die rechtliche Bewertung werden sowohl relevante EG-Verordnungen als auch nationale Rechtsvorgaben berücksichtigt. Hierbei spielen vor allem die EG-Verordnungen Nr. 1935/2004 über Materialien und Gegenstände, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen, sowie die EG-Verordnung Nr. 10/2011 über Materialien und Gegenstände aus Kunststoff, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen, eine Rolle. Auch nationale Rechtsvorgaben wie das Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Futtermittelgesetzbuch und die Bedarfsgegenständeverordnung und andere, teilweise fachgebietsübergreifende gesetzliche Vorgaben, Anforderungen und Empfehlungen staatlicher Stellen werden zur Bewertung herangezogen. Dazu gehören z. B. die REACH-Verordnung, die Gefahrstoff-Verordnung, EG-Richtlinien über die Sicherheit von Spielzeug sowie diverse EN- und DIN-Normen.

© Institut Kirchhoff Berlin GmbH

Impressum

AGB

Adresse

Institut Kirchhoff Berlin GmbH
Oudenarder Straße 16 / Carrée Seestraße
13347 Berlin-Mitte

So erreichen Sie uns

Telefon: +49 (0) 30 457 98 93-0
Fax: +49 (0) 30 457 98 93-555
E-mail: ed.ffohhcrik-tutitsni@BKI

Geschäftszeiten

Montag-Freitag 8:00 - 18:00 Uhr
Samstag 8:00 - 14:00 Uhr